Aktstudium

Nicht nur für Georg Danzer sondern in der bildenden Kunst allgemein spielt der menschliche Körper unweigerlich eine sehr wichtige Rolle. So ist es nicht verwunderlich, dass in der Geschichte der Kunst der Akt zu einem der ältesten und vielfältigsten Genres zählt.

Es freut mich deswegen besonders, dass wir dieses Schuljahr für kunstinteressierte SchülerInnen der Oberstufe erstmalig einen Aktmalkurs anbieten konnten. 

Bereits im Vorfeld beschäftigten sich die teilnehmenden Schülerinnen der 7. und 8. Klassen mit den Proportionen des menschlichen Körpers, sowie dessen Darstellungsweisen. Unter der Leitung von Angelika Kohlweg und der Betreuung von Mag. Andrea Fian und Mag. Anna Markut fand dieser Kurs unter optimalen Bedingungen statt, um die menschliche Figur grafisch, malerisch und auch plastisch studieren zu können. Ziel war es ein experimentelles, expressives bis detailgetreues Darstellen des menschlichen Körpers in ausdrucksstarken Haltungsmotiven.

Ich möchte mich herzlich bei Angelika Kohlweg für diesen gelungenen und außergewöhnlichen Workshop bedanken und den Teilnehmerinnen zu den eindrucksvollen Werken gratulieren!

Anna Markut